Movies

Geschichten, die bleiben.

Stadtwerke Göttingen AG -

Das perfekte Dinner

 

2018 sprachen wir mit den Stadtwerken über die Möglichkeit einmal anders zu werben, um auf ihren Betrieb und ihre Besonderheiten aufmerksam zu machen.


Die Aufgabe war, es sollte charmant und originell sein. Im Verlauf eines Jahres haben wir für die Stadtwerke Göttingen 3 Clips entwickeln dürfen und diese dann im Sommer 2019 realisiert.


Wenn sich die Freude, die wir bei der Produktion dieser Werbeclips haben durften, nur halbwegs auf die Zuschauer überträgt, werden diese echt viel Spaß haben…


Eine wundervolle Arbeit, auf die wir alle besonders stolz sind.


Becherspot - Kaffee to Gö 2019

 

Merve Eryoldas kam 2018 auf uns zu und fragte, ob wir mit ihr zusammen nicht einen Spot produzieren wollen, der zu einer vermehrten Nutzung von Mehrwegbechern an der Universität in Göttingen anregen sollte.


Wir entwickelten das Drehbuch, engagierten die Mitarbeiter, sorgten für Verpflegung und drehten am 1. März 2019 an einem Nachmittag mit 60 Komparsen, einem engagierten Team und  tollen Darstellern den Becherspot - Kaffee to Gö.


Diese Produktion konnte nur durch die Förderung von Kreativtät im Studium (AKB Stiftung), der Beteiligung des Studentenwerks Göttingen und der freundlichen Unterstützung von Feinkost Elkershausen realisiert werden.  Vielen Dank an alle Beteiligte und Unterstützer. Es war für eine gute Sache:


"Sei ein Held, schütz die Umwelt!"

ZUGFISCH 2019

 

Das Debüt-Drehbuch der Studentin Marah Baer wurde im Juni 2018 professionell verfilmt. Die Idee für den Kurzfilm ist im Rahmen des Seminars „Kurzfilm-Drehbuchwerkstatt“ an der Philosophischen Fakultät der Universität in Göttingen entstanden. Die Göttinger Start-Up Filmproduktionsfirma KnockWoodFilms GmbH hat die Dreharbeiten am 7. Juli abgeschlossen.

 

In „Zugfisch“ geht es um die Anfang 30jährige Majorie, die durch den Verlust ihrer Eltern eine panische Angst vor Zugreisen entwickelt hat. Deshalb befindet sie sich in therapeutischer Behandlung. Erste Fortschritte zeigen sich, als sie eine „Beziehung“ zu einem Goldfisch aufbaut, der ihre Sehnsucht nach dem Meer zu teilen scheint. Als ihr neuer Freund unversehens stirbt, will Majorie ihn ans Meer bringen. Aber dafür müsste sie Zug fahren.

 

Die Premiere ist für Anfang 2019 in Göttingen geplant.

 

Eine Produktion der KnockWood Films GmbH, gefördert durch die nordmedia und Unterstützt durch die Stadtwerke Göttingen und Feinkost Elkershausen

REGRETS 2019

 

Es steht nicht gut um WERNER LIPPMANN (59). Seine Billardhalle läuft nicht; er hat Schulden und aufgrund einer kriminellen Vergangenheit keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter und seiner kleinen Enkelin.

 

Als junger Mann gab Werner seine Karriere als Billardprofi für seine Familie auf, doch der Tod seiner Frau hat ihn aus der Bahn geworfen. Er ist seitdem blockiert, hat jegliche Motivation verloren. Werners Vermieter lässt zudem eines Abends keinen Zweifel daran, wenn er seine Schulde nicht bald bezahlt, seine Billardhalle geschlossen wird. Dabei ist sie das Einzige, was er noch hat.

 

Tief deprimiert trifft Werner spät nachts auf einen jungen geheimnisvollen Mann in seiner Billardhalle, der ihm ein letztes Spiel vorschlägt. Werner scheint diesen Mann zu kennen und dieser wiederum weiß augenscheinlich eine Menge Details aus Werners Leben. Erst will sich Werner diesem Duell nicht stellen. Doch durch die Aussicht, diesen Quälgeist für immer loszuwerden, lässt sich Werner überreden. Es kommt zu einem packenden Spiel, bei dem nicht nur die Kugeln über den grünen Filz schießen. Es geht um Reue, Schuld, Ehrgeiz und Hass auf sich selbst. In diesem nächtlichen Duell wird Werner an eine Grenze gebracht, die er eigentlich vermeiden wollte. Am Ende steht eine Entscheidung, die nur Werner treffen kann...

 

Die Premiere ist für Anfang 2019 in Göttingen geplant.

 

Der Film ist entstanden durch die freundliche Unterstützung des ASC Göttingen von 1846 e.V., der Stadtwerke Göttingen und Feinkost Elkershausen, sowie des Thop.

GABRIELE SCHAFFARTZIK 2018

 

Portrait der Malerin Gabriele Schaffartzik

 

Tolle Bilder und interessante Einblicke in das Schaffen einer außergewöhnlichen Malerin.

 

Konzept, Kamera, Schnitt und Regie: Christian Ewald.

 

Eine Produktion der KnockWood Films GmbH.

ELTERNHAUS IN GÖTTINGEN 2018

 

Über 1 Jahr Drehzeit. Eine Menge Menschen, die das Projekt ehrenamtlich unterstützt haben und sehr viele Stunden für den Schnitt, weil es wirklich sehr viel Material zum Bearbeiten gab. Aus diesem Material ist dieses kurze, berührende Portrait über das Elternhaus in Göttingen entstanden.

 

Meine Hochachtung für die tolle Arbeit, die dort geleistet wird... und herzlichen Dank an alle Beteiligte und Unterstützer!

 

Konzept, Produktion, Schnitt und Regie: Christian Ewald

 

WIR MACHEN'S NOCHMAL! 2015

 

Der Film war als Teaser für „Slap in the Park“ gedacht. Ein Kurzfilm, der in der Kurzfilm-Drehbuchwerkstatt entstanden ist, als Ausbildungsprojekt für das Göttinger FilmnetzWerk dienen sollte und von der Nordmedia gefördert wurde.

 

Versehentlich wurde aus diesem Teaser ein Kurzfilm mit einem pointierten Schluss. Was als Spaß für die Crew und zum Üben gedacht war, wurde dann doch besser als erwartet...

 

Darsteller: Felicitas Madl, Benjamin Krüger und Jan Reinartz

 

Buch, Produktion, Schnitt und Regie: Christian Ewald

 

2018-2019 © Copyright Logo | All Rights Reserved | KnockWood Films GmbH | Filmproduktion | Christian Ewald - Göttingen | Tel: 0551 · 5006 5359 | kontakt@knockwoodfilms.com